Newsletter Dezember 2021

Ihr Lieben,
wie geht es weiter? Was erwartet uns? Das sind alles Fragen, die gerne eine Beantwortung hätten – und uns auch daran erinnern, wie wichtig es ist, sich nicht in eventuellen Zukunftsszenarien aufzuhalten, sondern immer wieder ins JETZT zurückzukehren und – auch dort zu leben. Leichter gesagt als getan und oft komme ich mir vor, als ob ich beim „im-JETZT-leben“ immer wieder von vorne anfange. Gut, es fällt mir auf, wenn ich wieder mal zu weit in die Zukunft gehe. Und ja, ich bemerke regelmässig, wenn mein Verstand mich auf Reisen mitnimmt. Und doch weiß ich, dass das Leben leichter ist und wahrer gelebt wird, wenn ich mich im gegenwärtigen Moment einschwinge und eben nicht in der Vergangenheit oder der Zukunft bin. Dabei hilft mir das tiefe Ein- und Ausatmen, das bewusste Berühren von Menschen und auch von Gegenständen, das Hören von Musik, die aufmerksame Betrachtung von Kunst – all das bringt mich immer wieder in den jetzigen Moment zurück. Und das ist in der jetzigen Zeit ein wichtiges Werkzeug, um in uns Frieden zu erleben und eben auch zu teilen.
Die Natur gibt uns soviel Schönes (oben eines der fotografischen Kunstwerke von Stanko) und kann uns Ruhe, Frieden und eben auch das Gefühl von JETZT schenken – wenn wir uns darauf einlassen. Möge es uns gelingen…


sinnsucher advent

Geschenke von uns und von Sinnsucher

Wie jedes Jahr gibt es auch am Ende von 2021 einen Adventskalender von Sinnsucher. Ab 1. Januar geht jeden Tag ein Türchen auf (hier ist der Link, der aber erst ab morgen, also dem 1. Dezember eröffnet wird) und jeweils ein Kurs wird zum halben Preis vergeben. Ihr wisst ja vielleicht, dass es bei Sinnsucher.de natürlich die „Geld zurück-Garantie“ gibt, was ich sehr schön finde. Zwei meiner Kurse sind auch hinter den Türchen und zwar am Samstag, den 4. Dezember (Folge der Sehnsucht Deiner Seele) und der längere Masterkurs: Lebe die Sehnsucht Deiner Seele am 23. Dezember. Und übrigens: Bücher sind auch ein tolles Geschenk ;-)


podcastSinn und Sein

Ich habe mir ja die Erlaubnis gegeben, nicht jeden Freitag pünktlich einen Podcast zu machen – aber so einfach ist es dann doch nicht. Mein Pflichtbewusstsein ist mit diesem Zustand nicht wirklich einverstanden. Deswegen gibt es den nächsten Podcast Nr. 64, der bald erscheint „Wenn sich die inneren Stimmen melden“. Die anderen gibt es schon:
Nr. 61: Familien heilen
Nr. 62: Der Begeisterung folgen
Nr. 63: Die dunkle Nacht der Seele
Hier sind die links:
Podcast auf YouTube >>
Podcast auf Spotify >>
Podcast auf Audio Now >>
Podcast auf Apple >>
und natürlich auch auf meiner Website.


berufung und beruf

Berufung und beruflicher Weg

Ich habe einige Interviews in den letzten Wochen gegeben – jetzt wird es wieder eine längere Pause geben. Beruf und Berufung war das Thema hier mit Julia Kuhlmann, dass jetzt auf Youtube veröffentlicht wurde. Es ist für mich sehr spannend mich mit einer anderen Generation – in diesem Fall jünger – zu unterhalten, denn oft entstehen da Fragen, auf die ich selbst gar nicht mehr kommen würde. Danke Dir Julia für Dein Interesse und Deine Zeit.


Selbstheilungs Festival

Selbstheilung

gerade eben begann das Selbstheilungs-Festival. Falls Ihr es jetzt erst mitbekommt und die ersten Interviews verpasst habt: Üblicherweise (das hoffe ich hier auch) werden am Schluss nochmal alle Videos freigeschaltet. Mein Video wird am Samstag, den 4. Dezember ab 8.00 Uhr freigeschaltet. Selbstheilung ist es wichtiges Thema und doch erfreue ich mich immer wieder an dem, was die Wissenschaft kann. Denn es ist häufig das Zusammenspiel von innerer Arbeit und äußerer Unterstützung, das zur Heilung beiträgt. Wenn ich ein Loch im Zahn habe, gehe ich zum Zahnarzt und lasse es mir zumachen. Dabei meditiere ich und erfreue mich daran, dass er jetzt repariert werden kann und mir nicht, im Gegensatz zu früher, einfach nur rausgezogen wird. Diese Dankbarkeit für die natürliche Heilung des Körpers und das Können meiner Mitmenschen ist mir wichtig.


Nützliche Hilfe oder Sucht?

Wir wollen alle dazugehören und nützlich sein. Das ist ein Bereich unseres menschlichen Seins, welches nicht nur unser Miteinander, sondern auch uns selbst erfreut. Doch wann wird das zur Sucht? Wann verlieren wir uns selbst? Wann vergessen wir unser eigenes Leben und ordnen uns einem anderen unter? Hier ein Video zu diesem Thema, das Resi Wronka mit mir zu ihrem Kongress: „Die Sucht gebraucht zu werden“ geführt hat.


weihnachts-saenger

weihnachts-saenger

Ich wünsche Euch von Herzen eine wunder-volle Zeit und auch den achtsamen Wechsel in das Jahr 2020. Wir verbringen die Zeit vor und nach Mitternacht im Garten, warm eingepackt um unsere Freuerstelle sitzend.
Oft ist der Himmel in diesen Nächten klar und so wünschen wir uns und Euch mehr Klarheit, Wärme und Weisheit.
Fühlt Euch umarmt und eine wunder-volle Zeit.
Sabrina
Seid umarmt,
Sabrina

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.