Die Sehnsucht unserer Seele

In diesem Buch habe ich 25 Jahre Erfahrung und Wissen zusammengefasst: Alle Aspekte des menschlichen Erlebens – Kindheit, Beziehungen, Selbstliebe, die Sprache des Körpers, Achtsamkeit, Mut und Ängste, Wechseljahre, Leben und Sterben und natürlich auch spirituelle Erfahrungen – wurden in der völlig überarbeiteten Neuauflage beleuchtet. Jeder von uns kennt diesen Moment, in dem die Sehnsucht unserer Seele nicht mehr ignoriert werden kann. Wir spüren, wir müssen uns ändern. Wir spüren, so wollen wir nicht mehr weitermachen. Wir wissen nur nicht genau wie es weitergeht. Aber wir ahnen, dass unsere Persönlichkeit nicht die Basis unseres Seins ist. Wir ahnen, dass es da mehr gibt.
„Beim ersten Durcharbeiten merkte ich, dass ich eigentlich ein neues Buch schreiben werde. Ja, bestimmte Erinnerungen sind noch drin, aber alles durfte ich auf den neuesten Stand bringen. Es war berührend zu sehen, dass Themen, die mich damals (Erstausgabe 1999) beschäftigt hielten, sich aufgelöst haben. Dinge, von denen ich vermutet hatte, dass sie eintreten, auch eingetreten sind. All das lässt sich rückblickend mit großer Dankbarkeit erkennen. Wachstum erleichtert das Leben enorm. Es ist wegweisend und erleichternd, der eigenen Intuition zu vertrauen.“

Die Sehnsucht unserer Seele

Auf freiem Fuß: Ein Jahr ohne Schuhe?

„Worum geht es? Ein Jahr lang barfuß gehen. Was macht das mit einem? Und was macht das mit den anderen, die das beobachten? Wie läuft’s sich im Winter? Was ist mit all den schicken Schuhen, die Frau natürlich hat – und liebt?

Wie viel Mut braucht es in einer Gesellschaft, die Schuhe erwartet, keine zu tragen? Mit diesem Buch plädiert die Autorin für eine gesunde und natürliche Lebensweise. Konsequentes Barfußlaufen stellt unsere Lebensgewohnheiten in Frage und ermöglicht ein ganz neues Gefühl von Freiheit. Was ist besonders? Dieses Buch ist ein Live-Report über ein wunderbares Experiment der Selbstfindung.“

Warum ich barfuß gehe – lesen Sie hier

Clara-tanzt-Cover

Gedruckte Buchversion ist demnächst verfügbar!

Clara tanzt

Sabrinas ersten Roman gibt es in zwei Versionen: Einmal als gebundenes Buch und als E-book. Die Ebook-Version endet nicht nur mit einem Roman-Ende, sondern mit 22 Enden: Geschrieben von Sabrinas Leserinnen, die Lust und den Mut hatten, ihre eigene Version vom „Einem Jahr später“ hinzuzufügen.

Falls Sie nach dem Lesen des Romans ebenfalls Lust bekommen Ihre Version des Roman-Endes zu schreiben, bitte klicken Sie hier.

Inhalt:
Clara will ihrer langjährigen Ehe noch eine letzte Chance geben. Eine Reise nach Buenos Aires zum Tangotanzen soll sie und Bruno wieder zusammenbringen. Als Bruno mal wieder in letzter Minute einen Rückzieher macht, fliegt Clara frustriert alleine. Damit beginnt eine Reise, die ihr nicht nur zeigt, was ihr fehlt, sondern auch, was sie sich selbst nicht eingestehen wollte. Durch den Tango erkennt sie, dass sie viel von ihrer Weiblichkeit verloren hat und sie entdeckt in den Armen fremder Männer … sich selbst. Bis auch ihr Mann merkt, dass da am anderen Ende der Welt etwas mit Clara passiert.

Kein Fliegender Wechsel. Jede Frau wird älter, fragt sich nur wie.

Das Älterwerden kann doch kein Problem sein, wenn man sein ganzes Leben gesund, ganzheitlich und bewusst gestaltet hat. Von wegen! Um die Fünfzig stellt sich plötzlich doch so etwas wie Ziellosigkeit und Umorientierung ein. Was früher Sinn machte und Sicherheit gab, fühlt sich heute eher schal an, und selbst die verinnerlichten Weisheiten spiritueller Lehren haben plötzlich wenig mit der inneren Wirklichkeit zu tun. Sabrina Fox hat hier ihr wohl intimstes Buch geschrieben. Es begann als eigene Schreibtherapie (Schreiben hilft) und entwickelte sich zum Buch das Mut macht, Ausblicke schafft und eine Anleitung sein kann für jede Frau, die selbstbestimmt und bewusst die Jahre der Veränderung erleben will. Mit ihrem trockenen Humor und mit dem wachsamen und ehrlichen Blick auf die Herausforderungen beschreibt sie das Schleuderprogramm der Wechseljahre.
Kein Fliegender Wechsel. Jede Frau wird älter, fragt sich nur wie.

Kein Fliegender Wechsel – Hörbuch

kein-fliegender-wechsel-CD-sabrina-fox

Kein fliegender Wechsel-CD von Sabrina Fox

Kein fliegender Wechsel CD

BodyBlessing – der liebevolle Weg zum eigenen Körper

„Jede Liebesgeschichte – so sind wir es gewohnt – besteht aus Begeisterung, Liebe, Leidenschaft, Drama, Eifersucht, Verlustängsten und Unsicherheiten, und nicht anders ist es auch bei der Liebesgeschichte mit unserem Körper. Wir waren einmal in ihn verliebt. Ganz am Anfang. Regelrecht begeistert! Wir liebten es, unsere Finger zu beobachten; fühlten uns großartig, wenn wir Geräusche von uns geben durften. Wir waren ekstatisch, als wir zum ersten Mal gekrabbelt sind. Unsere unbeholfenen Schritte wurden von begeistertem Klatschen und „Bravo!“-Rufen begleitet. Sind wir auch heute noch begeistert von unserem Körper? Sind wir noch dankbar? Denken wir an ihn mit Freude oder beschimpfen wir ihn regelmäßig, und dies vielleicht, ohne dass wir es überhaupt wahrnehmen? Dieses Buch über das Geschenk des Körpers kann man mit einem Satz zusammenfassen: ‚ Akzeptiere ihn. Liebe ihn. Hör auf ihn.‘ Nur manchmal braucht es dazu ein bisschen mehr. Dann haben mir Erklärungen, wie ich sie auch in diesem Buch wiedergeben möchte, immer sehr geholfen. Wenn ich etwas verstehe, dann fällt es mir leichter, die nötigen Schritte zu unternehmen. Eben auch den, mich zu lieben.“

BodyBlessing Meditations CD

Wir haben unseren Körper mal geliebt. Wir waren regelrecht begeistert von ihm. Für viele von uns ist das lange her. Da waren wir vielleicht gerade mal ein, zwei Jahre alt. Was ist passiert? Wir haben uns mit anderen verglichen und den Kontakt mit unserem eigenen Körper verloren. BodyBlessing möchte dabei unterstützen, uns wieder zurück in die Freude und Dankbarkeit zu bringen, damit wir die Zeit, die wir im Körper verbringen, auch dankbar genießen können.

BodyBlessing ist ein gemeinsames Projekt von der Autorin Sabrina Fox und dem Musiker Anders Holte. Beide wünschen sich, dass mit dieser täglichen Übung die Innigkeit zum Körper wächst und dadurch ein wacheres und leichteres Leben entstehen kann.

Stolpersteine auf dem spirituellen Weg

Wieso gibt es Stolpersteine?

Wir haben uns angestoßen. Vielleicht ein wenig, vielleicht viel. Vielleicht haben Sie einen Heiler getroffen, der sein eigenes Ego unterstützt, aber nicht Sie. Vielleicht ist es eine Lehrerin, die eigentümliche Eigenschaften hat, und Sie sind irritiert, ob das wirklich spirituell ist. Vielleicht hat eine Dunkelheit sich in Ihr Herz gelegt, gerade jetzt, wo Sie doch ins Licht schauen wollen. Vielleicht haben Sie gerade viel Geld für hellsichtige Kartenleger ausgegeben und wundern sich, wie das weitergehen soll. Irgendwo in Ihnen nagt dieses komische Gefühl, das wir alle kennen und das wir alle gelegentlich ignorieren. Doch dieses Gefühl lässt Sie dieses Mal nicht los. Irgendetwas will aufmerksam betrachtet werden. Und dieses Irgendetwas ist einer unserer Stolpersteine.

Endlich aufgewacht hier KOSTENLOS downloaden

Liebe Leser, liebe Leserin,

…immer mal wieder werde ich gefragt, wie es denn bei mir angefangen hat, wie ich denn meinen spirituellen Weg begonnen habe. „Endlich aufgewacht“ war mein erstes Buch und beschreibt meine Anfänge. Es erschien1995. Viele Jahre – und viele Bücher – sind seit her vergangen. Beim erneuten Abtippen bekam ich die Gelegenheit, in meine Vergangenheit zu tauchen und meine ersten spirituellen Erlebnisse noch einmal zu lesen. Einiges hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt, an anderes erinnere ich mich nicht mehr. Gelegentlich ertappte ich mich dabei, dass ich in diesem Buch etwas verändern wollte, neue Erfahrungen einbringen wollte, mehr erklären wollte, und doch habe ich mich dagegen entschieden. Falls ich es für notwendig hielt, habe ich Fußnoten eingefügt und am Ende des Buches gibt es noch ein neues Nachwort.

Jeder spirituelle Weg ist individuell und das hier war mein Anfang, mein Aufwachen. „Endlich aufgewacht“ war mal ein Buch und ist jetzt ein Geschenk, ein kostenloser Download. Wenn Sie das Geschenk weitergeben möchten, gerne. Es gibt einen schönen Ausspruch von André Gide: „Man entdeckt keine neuen Länder, ohne bereit zu sein, die Küste für lange Zeit aus den Augen zu verlieren.“ Tief in mir sehnte ich mich damals nach einem neuen Land. Einem Land, das mir viel geschenkt hat und für das ich dankbar bin.

Licht und Liebe,
Sabrina

Die Sehnsucht unserer Seele – Originalausgabe

„In diesem Buch habe ich all das aufgeschrieben, was auch mich brennend interessiert hat. Wie das ist mit den Gefühlen. Warum bin ich hier. Wie ich vergeben lernen kann. Warum ich manchmal „komische“ Erfahrungen mache. Was es denn mit Seelengruppen, Frequenzerhöhung, Naturgeistern und dem Sterben auf sich hat und wo diese Sehnsucht herkommt, die uns immer weiter vorwärts drängt. Dieses Buch ist am breitesten gefächert.“

Dieses Buch wurde von mir 2016 ausführlich neu überarbeitet und erschien mit gleichem Titel, aber anderem Cover. Vieles aus diesem Buch wurde durch neues Material ersetzt.

Wie Engel uns lieben

Meine Lieben,wir sind nicht allein. Nicht nur, weil wir unsere Engel um uns haben, nein, wir sind auch von immer Menschen umgeben, die keineswegs nur an Engel glauben, sondern Engel erlebt haben. Die Zeit der Heimlichkeiten ist auf jeden Fall vorbei. Ist Ihnen das auch schon aufgefallen?

Genauso finde ich es herrlich, daß es immer mehr Engelbücher gibt; denn auch dies bedeutet, daß die Zahl der Menschen, die sich für Engel interessieren, stetig größer wird.

Man spricht heute über Engel fast so selbstverständlich wie über das Wetter. Engel sind ein akzeptables Gesprächsthema geworden; und wir, die wir Engel lieben, haben gemerkt, daß wir „doch nicht so ganz verrückt sind“. Nun ja, wir sind schon ein bißchen seltsam, nicht wahr?

Auf der Suche nach Wahrheit

„Obwohl es nicht meine Absicht war – ich wollte nur erforschen wie wahr und authentisch ich denn überhaupt bin – ist es ein Buch geworden, das auch den Abschied und das Sterben von unserem damaligen Hund beschreibt. Ich habe viele Briefe besonders dazu bekommen.“

Von Engeln beleitet

89 Übungen für ein erfülltes Leben

„Wenn wir unser Leben verbessern wollen, müssen wir dafür etwas tun. Hier gibt es drei Bereiche: Einmal Gebete, dann Übungsmöglichkeiten und Lösungswege für unsere eigenen Herausforderungen. Manche deutschen Sprichwörter sind sehr weise. Wie das berühmte: Übung macht den Meister.“

Der klitzekleine Engel

„Diese Geschichte kam zu mir als eine Spielkameradin meiner damals noch kleinen Tochter mitten in der Nacht nach Hause wollte. Es hat sie beruhigt und sie ist dann wohlig eingeschlafen. Es ist ein Kinderbuch für die Kleineren. Es erklärt wo die Angst herkommt. Wie man damit umgehen kann und wie das denn ist, mit Gott und den Engeln.“

Mrs. Fox will wieder heim

Der Taxifahrer warf mir einen neugierigen Blick durch den Rückspiegel zu, als ich mein Gespräch am Handy beendete. „Sie leben in Los Angeles? Da war ich auch schon mal. Wo denn genau?“

Seit sechzehn Jahren habe ich auf diese Frage die gleiche Reaktion und würde sie am liebsten vermeiden. Im Eiltempo geschieht mehr oder weniger selbständig folgender Ablauf: Leichtes Zusammenziehen an den Schulterblättern, diverse mehrfach gehörte Kommentare wie „Ja, so was!“ oder „Wohnen Sie neben irgendwelchen Stars?“ bis zu „Wie heißt nochmal die berühmte Straße, wo all die teuren Geschäfte sind?“ rasen durch mein Hirn, gleich gefolgt von so kindischen Reaktionen wie: „Ja, was wird der Mann jetzt von mir denken?“

Es gibt wohl wenig Städte, die weltberühmt sind und von denen sich jeder irgendwie schon lange ein Urteil gebildet hat wie von Los Angeles. Und damit natürlich auch ein ganz bestimmtes über die Einwohner. Zu denen ich nun mal seit sechzehn Jahre gehöre. Denn, so gebe ich seufzend zu: „Ich wohne in Beverly Hills.“

Beverly Hills! Bekannt durch…