Beiträge

Ihr Lieben,
das Ende des Jahres kommt näher. Und mit ihr die stille Zeit. Oder die gewünschte stille Zeit – je nach dem. Am Ende des Jahres schauen viele von uns zurück. Was ist passiert? War es ein volles Jahr? Ein anstrengendes Jahr? Ein entscheidendes Jahr? War es ein stilles Jahr? Ein entspanntes Jahr? Ein „gutes“ Jahr? Ein Jahr vielleicht, bei dem man froh ist, dass es bald vorbei ist. Manches mag erreicht worden sein, manches immer noch auf einen Wechsel warten. Eines aber wissen wir sicher: Es war ein wichtiges Jahr. Unser Bewusstsein, unsere Seele, die unseren Körper belebt, ist nicht IN unserem Körper. Sie ist eben auch UM unseren Körper. Je wacher wir werden, desto aufmerksamer erspüren wir. Das heißt nicht, dass wir dadurch durcheinander kommen, es heißt eher, dass wir dadurch stabiler werden. Und das wünsche ich uns allen.


Seelenschwestern …

Sabrina & Eva

Sabrina und Eva Litlounge

Es ist eine große Freude – und ich hoffe das habt Ihr auch in Eurem Leben – Freunde zu haben, mit denen man sich austauschen kann. Eva-Maria Zurhorst ist solch eine Seelenschwester. Wenn Ihr Euch danach sehnt, dann schickt diesen Wunsch nach Gleichgesinnten in Euren Meditationen in die Welt und dann beobachtet aufmerksam wer oder was sich da in der Zukunft zeigt. Geht auf die Menschen zu, stellt Euch vor, sagt was Euch begeistert. Es ist oft unser eigener Schritt, der diese Nähe beginnen lässt.
Da Eva und ich fast zur gleichen Zeit unsere neuen Bücher herausgebracht haben, dachte ich, dass es schön wäre, wenn wir uns darüber miteinander unterhalten würden. So sind diese zwei Abende entstanden. Falls Ihr unsere beiden Webinare verpasst habt, hier sind die links dazu. Am ersten Abend ging es um Evas neues Buch: „Liebe kann alles“ und das könnt ihr an diesem link sehen. Und am zweiten Abend um meines: „Wenn wir uns trennen, lernen wir uns kennen.“ und dazu gibt es diesen Link.


Zu erschaffen, was wir uns von Herzen wünschen

Online Kurse

Online Kurse

Ich freue mich dass meine Online-Kurse so oft benutzt werden und nützlich sind. Die begeisterten Emails („Ich bin nach diesen sechs Monaten ein neuer Mensch“ – „Die Hilfestellungen und das Auflösen von emotionalen Situationen waren für mich einer der Schlüsselfaktoren für mein Erwachen“ – „Ich habe meine Kindheit befriedet, das ist so eine Erleichterung„) erfreuen mein Herz und doch wird einer der Kurse – die Masterclass LEBE die Sehnsucht Deiner Seele – nicht oft angenommen. Er ist umfangreicher und deswegen auch teurer und vielleicht ist auch das ein Grund der zögern lässt. Ich habe jetzt mit Sinnsucher gesprochen und wir machen ihn günstiger. Statt 190.- Euro gibt es ihn jetzt für 99.- Euro (oder gerade ausgesprochen 100.- Euro). Mir ist es lieber, der Kurs wird genutzt, als dass er seine Kosten wieder reinholt. In der Masterclass geht es um das Umsetzen. Sechs Monate lang mit viel Unterstützung durch Videos, Hausaufgaben, Meditationen und Übungsblätter das was man weiß – und als richtig erspürt – auch so im Leben zu integrieren, dass es nicht mehr „verschwinden“ kann. Das ist das DNA dieses Kurses. Und es gibt natürlich bei Nicht-gefallen die „Geld-zurück-Garantie“ um das Risiko wirklich klein zu halten. Und: Falls Ihr einen der Kurse zu Weihnachten verschenken wollt und gerne von mir eine Karte von mir dazulegen möchtet, dann mache ich das gerne. Schreibt mir eine Email und ich schreibe was dazu.


Ein anderer Adventskalender …

Bei Sinnsucher.de gibt es dieses Jahr einen Adventskalender unter dem Motto „24 Tage – 24 Kurse“ an dem jeweils ein Kurs vorgestellt wird und man ihn auch an diesem Tag zu einem Rabatt von 50% kaufen kann. Meine Türchen gehen am 6. Dezember und am 18. Dezember auf. Da wird es einiges an Geschenken geben, die langfristig nützlich sind.


Und noch ein Video

Video Liebe kann

Video Liebe

Hier geht es ebenfalls über Trennungen. Das ist ein Video aus dem Patchwork-Familienkongress und die Initiatorin Yvonne Woloschyn hat dieses Gespräch mit mir geführt und es hier zur Verfügung gestellt. In diesem Kongress gab es viele interessante Videos, die ich mit sehr viel Interesse angeschaut habe.


Ohne Schuhe, aber mit neuem Buch

Für mein neues Buch „Wenn wir uns trennen, lernen wir uns kennen“ wurde ich in die Talkshow vom SWR von Gaby Hauptmann eingeladen. Was dann häufig ein Thema ist: Das Leben barfuß. Oft werde ich gefragt, wie ich denn das „aushalte“ und das tue ich nicht. Meine Füße sagen mir, wenn sie Schutz haben wollen. Spätestens wenn ich Handschuhe brauche, brauche ich auch Schuhe. Und manchmal ist es auch ganz praktisch welche zu tragen. In einer bestimmten Gegend in Schwabing gibt es enorm viele Glasscherben und da ziehe ich einfach praktischerweise Schuhe an.

Vielleicht habt ihr mal Lust auszuprobieren, wie sich denn Schnee anfühlt – der ja irgendwann einmal kommen wird. Nehmt den neuen Schnee. Der ist sehr angenehm und nicht nur ihr, sondern auch die Kinder werden es lieben! Der „alte“ Schnee ist sehr, sehr kalt und das mögen meine Füße schon nach ein paar Sekunden nicht mehr.


sabrina-im-wald

sabrina-im-wald

Ich gebe in Frankfurt an diesem Wochenende meinen letzten Workshop und so gehe ich mit einem leeren Terminkalender in mein neues Jahr und die Erforschung der Zeit. Für manche klingt Rückzug immer ein bißchen … hm … gefährlich oder unkonkret. Ich ziehe mich nicht zurück, weil ich krank, erschöpft oder überarbeitet bin. Ich ziehe mich nicht zurück, weil ich mein Leben nicht genieße. Ich habe mir ein wundervolles Leben erschaffen und erfreue mich an dem Frieden und der Liebe, die ich täglich darin finde. Ich ziehe mich nicht zurück, weil ich mit Euch nichts mehr zu tun haben will und ich ziehe mich nicht zurück, weil ich unglücklich oder unzufrieden bin.

Ich ziehe mich zurück, weil meine Seele das verlangt.

Auf Englisch kann man das besser ausdrücken: To be in this world, but not of this world. Also in der Welt zu sein und nicht von der Welt zu sein. Die Welt ist nicht alles. Das in der Tiefe zu erforschen braucht Freiraum. Und wenn meine Seele zu mir als Persönlichkeit sagt, dass ich dazu einen freien Kalender brauche, dann mache ich ihn frei. Ich bin gespannt was passiert.

Ich werde auch weiterhin schreiben und gelegentlich werde ich auch was in social media veröffentlichen. Den Newsletter wird es auch weiterhin einmal im Monat geben, den Blog ab und zu. Und dann werden wir sehen, wo mich das hinführt. I keep you posted. Auch so ein schöner englischer Satz, der mir dazu einfällt: Ich werde Euch auf dem Laufenden halten – falls es Euch interessiert. Ich wünsche Euch von Herzen alles Liebe und einen wachen Umgang mit dem was wir Zeit nennen.

Sabrina

Ihr Lieben,
es fühlt sich wundervoll an, wieder meinen eigenen Workshop-Raum zu haben. Lange Jahre dachte ich, dass ich einen Raum auf dem Land haben würde. Inmitten von Natur und Stille. Und das kann natürlich auch immer noch sein – und doch zeigte sich vor ein paar Monaten ein Raum mitten in München. Ideal gelegen zwischen U-Bahn Münchner Freiheit und dem Englischem Garten in Schwabing. Zusammen mit Stankos meditativen Farbfeldern gestaltet sich dort ein wohliger Raum – die Galerie Schwabing. Gleichzeitig änderte sich alles an unserem Zuhause: Packen, Auszug, Renovieren und Einzug – und damit immer wieder das Beobachten wie wunderbar Intuition funktioniert. Nähere dazu im Blog.
Termine, Termine, Termine…

Seminar in der Akademie

Mitte April fing ich an, an diesem Mai Newsletter zu schreiben. Vielleicht ist es Euch aufgefallen, aber ich versuche jetzt einmal im Monat einen Newsletter zu schreiben (gelingt mir nicht immer). Jetzt ist es Mitte Mai (wenn man großzügig ist). Warum hat das so lange gedauert? Es hakte an der Terminauswahl. Näheres dazu im zweiten Blog: Termine, Termine, Termine.

Datenschutz

Jeder spricht zur Zeit über die DSGVO (Datenschutzrichtlinie). Und das gilt natürlich für mich auch. Selbstverständlich wurden und werden Eure Daten nicht an Dritte weitergegeben. Ich versuche nur das Nötigste aufzuheben: Namen und Email-Adressen. Die Datenschutzrichtlinien könnt Ihr hier einsehen. Und selbstverständlich könnt ihr Eure Daten auch wieder löschen lassen. Dazu klickt Ihr im Newsletter einfach ganz ganz unten auf „Abmelden“.

Letzter Termin der Workshop Tour ist in Leipzig

wie-sage-ich-es

„Wie sage ich es“ Erlebnisabend (15.Juni) & Seminar 16./17. Juni
Der Termin im Februar musste leider von mir abgesagt werden – auch das erste Mal in meinem Leben, dass ich einen Workshop absagen musste. Ich war überraschenderweise krank (das letzte Mal vor ca. zwanzig Jahren) und deshalb gibt es diesen Nachholtermin. Ich freue mich auf meinen ersten Besuch „Im Einklang“ und zwar mit einem Erlebnisabend am Freitag, den 15. Juni zum Thema: „Die Sehnsucht unserer Seele“. Danach gebe ich vom 16./17. Juni meinen Wochenend-Workshop: „Wie sage ich es? – Kommunikation auf Seelenebene“. Ich habe gerade erfahren, es gibt noch ein paar freie Plätz.
Ich kann ihn nur von Herzen empfehlen. Wenn wir unsere Kommunikation verändern, verändern wir unser Leben. Es hat einen enormen Effekt auf das Wohlbefinden aller Beteiligten.Die nächsten Termine wird es in München geben. Näheres (hoffentlich) im nächsten Newsletter

Neue Wege in der Lebensmitte finden

Dieser Online Kongress von Irene Fellner wird vom 8. bis 15 Juni wiederholt, weil sich das sehr viele gewünscht haben. Er hat den wundervollen Namen: SoulSisters. Es geht um 40+ und neue Wege in der Lebensmitte zu finden. Gerade in der Lebensmitte – und die doch herausfordernden Wechseljahre – wie ich es auch in meinem Buch „Kein fliegender Wechsel“ beschrieben habe – schauen wir uns nochmal unser Leben an. Irene hat 30 Expertinnen interviewt – unter anderem auch mich.
www.soulsisters.at/onlinekongress/

Podcast mit Johanna van Löchtern

Podcast

Podcast

Ich finde es immer wieder hochinteressant Fragen gestellt zu bekommen. Oft gibt es zu einem Thema so viele unterschiedliche Ansätze – je nach Interviewer. Und so lernt man auch immer etwas über das Gegenüber kennen. Das hier ist ein Podcast von Johanna van Löchtern, das das Gespräch betitelt hat mit „Erkenne Deine Seele“. Danke Johanna für das angenehme Gespräch.
https://youtu.be/ZNsvD8xby9I

Gespräch mit Sabine Hoffmann

Gespräch mit Sabine Hoffmann

Gerne teile ich mit Euch ein Video, das Sabine Hoffmann von „Sonnderevent“ mit mir nach einem Workshop von „Wie sage ich es?“ in Karlsruhe geführt hat. Die Themen: Intuition, Meditation, tägliche Rituale, Schwingung, Klang und Seelenwege. Sie ist nicht nur eine wundervolle Seminarorganisatorin, sondern eine interessante Gesprächspartnerin.
https://youtu.be/xs-GSByvcVA

Eine Woche Frauenworkshop: 3 Frauen – 3 Wege

frauen-miteinander

Ich freue mich auch besonders auf unseren Frauenworkshop (ein Termin der schon lange feststeht ;-). Zum zweiten Mal mit Rita Fasel und Sabine Bundschu – dieses Mal vom 26. August bis zum 1. September. Eine Woche mit großartigen Frauen zusammen zu sein – und damit meine ich EUCH! – ist uns allen eine enorme Freude. Das Hotel Blumenthal ist wunderschön. Das Essen vegetarisch. Die Zimmer äußerst angenehm. Wir verbringen eine Woche miteinander und gehen mit einem klareren Fokus, viel heilenden Impulsen und einem vollen Herzen wieder nachhause. Falls Ihr Euch angesprochen fühlt – wir freuen uns sehr! Es gibt noch ein paar Plätze. Die meisten Plätze sind schon vergeben. Die TeilnehmerInnen-Zahl ist auf 30 beschränkt.
Näheres dazu unter: sabrinafox.com/termine/

Im nächsten Newsletter gibt es einiges zur Akademie zu erzählen.
Von Herzen,
Sabrina

Ihr Lieben,
manche Zeiten sind voller als Andere. Wir können das gut an einem Baum beobachten. Oberhalb der Erde mag sich kaum etwas rühren, aber unterhalb der Erde wachsen die Wurzeln. Es bereitet sich auf einen Wachstumsschub vor, damit dann – gestärkt durch das erweiterte Wurzelwerk – der Baum weiter wachsen kann. Ich bin zur Zeit am Vorbereiten des Umzugs und der Planung der Renovierungsarbeiten unseres neuen Zuhauses plus die Übernahme der Räumlichkeiten für die neue Akademie in München-Schwabing – deren „Lehrpläne“ (mir fällt da gerade kein anderes Wort ein) noch nicht ausgearbeitet sind. Das ist auch so ein Wurzelwerk, dass sich langsam entwickelt. Langsamer als ich das üblicherweise mache – und gerade deshalb ist es spannend. Ich mache mir selbst keinen Druck mehr. Es dauert so lange wie es eben dauert. Man lernt dazu …


Wohnt jemand von Euch um oder in Leipzig?

wie-sage-ich-es

„Wie sage ich es“ Erlebnisabend (23.2.) & Seminar 24.-25. Februar

Ich werde immer mal wieder gefragt, warum ich so selten in den neuen Bundesländern bin. Das liegt daran, dass ich dort keine Veranstalter kenne. „Im Einklang“ in Leipzig wurde mir von Thomas Schmelzer vorgestellt und ich freue mich auf meinen ersten Besuch und zwar mit einem Erlebnisabend am Freitag, den 23. Februar zum Thema: „Die Sehnsucht unserer Seele„. Danach gebe ich vom 24.-25. Februar meinen Wochenend-Workshop: „Wie sage ich es? – Kommunikation auf Seelenebene“. Ich kann ihn nur von Herzen empfehlen. Wenn wir unsere Kommunikation verändern, verändern wir unser Leben. Es hat einen enormen Effekt auf das Wohlbefinden aller Beteiligten. Weitere Termine:
Karlsruhe (3./4. März) Frankfurt (16./17. März) München (24./25. März)


Inspirierende Online Events im Februar

flow-summit

Der Februar scheint ein Monat der Inspiration zu sein, denn jetzt beginnen gleich drei kostenlose Online-Events. Wohl der größte Online-Kongress mit über 80 Experten ist der Flow“ Summit. Unter anderem dabei auch Byron Katie – deren „the work“ ich sehr schätze. Der „Flow“ wird oft nur auf diese relativ kurzen Zeiten beschränkt, bei dem wir das Gefühl haben, dass alles leicht fliesst. Das ist nicht das Ziel. Das Ziel ist den Fluss des Lebens zu begreifen und selbst die schwierigen Zeiten mit einer gewissen Gelassenheit begegnen. Ich freue mich auch dabei zu sein. Hier ist der Link zur kostenlosen Anmeldung:
Flow Summit 


 

Neue Wege in der Lebensmitte finden

Der zweite Online Kongress ist vom 16. bis 23. Februar und hat den wundervollen Namen: SoulSisters. Er wurde von Irene Fellner ins Leben gerufen. Es geht um 40+ und neue Wege in der Lebensmitte zu finden. Gerade in der Lebensmitte – und die doch herausfordernden Wechseljahre, wie ich es auch in meinem Buch „Kein fliegender Wechsel“ beschrieben habe – schauen wir uns nochmal unser Leben an. Irene hat 30 „Expertinnen“ interviewt – unter anderem auch mich – und ich bin sicher es sind einige interessante Gespräche dabei.
www.soulsisters.at/onlinekongress/


Frauen miteinander


SoulSisters – das ist auch das gemeinsame Gefühl von unserem Frauenworkshop, der dieses Jahr zum zweiten Mal in Schloss Blumental ab dem 26. August stattfindet. 3 Frauen – 3 Wege: Sabine Bundschu, Rita Fasel und ich freuen uns sehr, wieder gemeinsam Frauen einzuladen und mit Freude, Musik, Kontemplation, Übungen, Workshops und Meditationen schwungvoll ins Neue zu gleiten. Es gibt noch den Frühbucher Rabatt. Näheres dazu unter:
sabrinafox.com/termine/


Die Tage der Spirituellen Revolution

Dieser Online-Kongress beginnt am 16. Februar und man kann dort 27 Gespräche anschauen. Stefan Mandel möchte damit eine spirituelle nährende und ökologisch nachhaltige Gesellschaft unterstützen. Denn jeder von uns kann dazu etwas beitragen. Das Datum auf dem Foto stimmt nicht. Es wurde nach hinten verschoben.
LINK zur Anmeldung


Podcast zum anhören

LINK zum Podcast
Kann man spirituell und bei sich sein – trotz des Weltgeschehens? In dem Podcast von Sascha Hill sprechen wir darüber und dann natürlich auch über Selbstliebe, einiges über das Barfußlaufen und warum unser Körper unsere beste Freundin/Freund ist und wie hilfreich es ist, wenn wir auf ihn hören. Viel Spaß damit…

…und ich wende mich jetzt wieder den Kisten zu, die eingepackt gehören.

Fühlt Euch umarmt,
Sabrina


 

Ihr Lieben,

Wolkenbild

Wolkenbild

manchmal braucht es nur einen Blick aus dem Flugzeug um sich wieder daran zu erinnern, wie viel zauberhaftes es doch auch im Leben gibt. Ich flog zu einem Vortrag und sah (meines oder ein anderes?) Flugzeug mit einem runden Regenbogen umgeben. Das blieb für eine Weile so und war lange genug mein Begleiter, dass ich nach dem Staunen sogar noch ein Foto machen konnte.

Was das bedeutet? Ich weiß es nicht. Was ich aber weiß ist was es mit mir gemacht hat: Ich habe mich daran erfreut. Und das reicht oft schon uns die Augenblicke des Lebens froher und dankbarer zu machen.


Online Kongress

Online Kongress

Apropos Augenblicke: Ein Leben im Jetzt. Viele von uns bemühen sich und manchmal gelingt es uns und manchmal nicht. Stefan Licht hat über 20 Gespräche darüber geführt – unter anderem mit mir – und bietet dazu einen kostenlosen Online-Kongress an. Bestimmt interessant. Mein Interview ist am Dienstag um 19.00 Uhr dran. Falls Euch der Newsletter nicht pünktlich erreicht gibt es dafür einen Grund, denn …


Umziehen

… ich bin am umziehen und manches war nicht mehr zu schaffen. Und so ein Newsletter braucht manchmal Stunden bis er an alle rausgeht, damit er nicht bei jedem im Spamordner landet. Auch Dinge, die man mit der Zeit lernt…

IMG_1019

Mit dem Umziehen beginnt auch immer ein Prozess des Aufräumens. Seit einigen Wochen schon räume ich täglich eine Schublade, einen Schrank auf, um zu sehen ob das, was da drin ist, auch wirklich mit soll. Auch mein Hausalter hat Schubladen. Schubladen in denen ich die Objekte aufhebe, die nicht mehr auf meinem Altar stehen. Denn wie ich mich veränderte, so verändern sich auch die Objekte auf meinem Altar. Jedes dieser Objekte stand jahrelang auf meinem Altar. Jedes half mir diesen „heiligen Platz“ zu schaffen und mit allen verbinde ich Erinnerungen. Ich bin dabei loszulassen – doch kann ich das loslassen?

Meine heilige Pfeife – die ich schon seit gut zehn Jahren nicht mehr zu einer Zeremonie benutze – bleibt weiterhin bei mir. Doch was mache ich mit den anderen Objekten? Oft stelle ich Sachen in eine Kiste vor mein Zuhause mit einem Zettel „Zu verschenken“ drauf. Doch diese Dinge möchte ich nicht einfach vor meine Haustür stellen. Und da ich auch mit solchen Fragen in die Stille gehe, kam nach kurzer Zeit ein Gedanke: „Verschenke sie an deine Leser.“ Ja! Das erfreut mein Herz. Da ich für die Details noch keine Zeit hatte (aber vielleicht fällt Euch ja was ein?) gibt es nach dem Umzug einen weiteren Newsletter mit Fotos und Beschreibungen. Ich freue mich sehr darauf, dass sie vielleicht dem einen oder anderen dabei helfen den eigenen heiligen Raum zu erschaffen.


Loslassen und … abnehmen?

Loslassen und Abnehmen

Loslassen und Abnehmen

Als ich von Irina und Sigi Kurowski gefragt worden bin, ob ich bei einem zweiten kostenlosen Online-Kongress mitmachen will, habe ich zuerst abgesagt. Ich bin weder Rohköstler noch Veganer. Doch Irina hackte nochmal nach und meinte, dass sie mich gerne zum Thema positives Denken interviewen möchten, denn „ohne die Gedanken zu ändern funktioniert nichts, vor allem wird man nicht schlanker, nicht gesünder.“ Auf meiner Website steht unter „coaching“ ein Satz, der den beiden sehr gefallen hat: „Es gibt nur eine Entscheidung, die Sie zu treffen haben: Will ich es ändern oder nicht?“ Auch hier gibt es wieder viele Experten, die Ihre Gedanken und Erfahrungen teilen.

Falls Ihr in Eurem Leben etwas ändern möchtet, neue Gedankengänge zum Körper und zum Gewicht haben möchte, dann meldet Euch gerne an. Mein Interview kommt am 11. März. Und dafür kommt der Newsletter auf jeden Fall noch früh genug ;-)

Die Angst … unser Freund?

Bei all den vielen Herausforderungen, die wir als Gesellschaft im Moment haben, möchte ich Euch gerne noch dieses YouTube Video mitschicken. Es geht um die Angst. Sie ist ein wertvoller Begleiter und mir ein bester Freund. Vielleicht möchtet Ihr Euch auch mehr mit ihr anfreunden?

Herzlichst, Sabrina