Was sind Gebete?

Werden alle unsere Gebete erfüllt? Und wann werden sie erfüllt und wann nicht? Ich habe für mich erfahren, dass Gott alle meine Gebete erfüllt – wenn sie denn in meinem höchsten Interesse liegen. Manchmal mag meine Persönlichkeit sich etwas wünschen, was meiner Seele – also meinem spirituellen Weg – nicht wichtig ist.

Engel der GebeteDas heisst, dass es mir manchmal nicht bewusst ist, warum ich eine bestimmte Erfahrung mache. Dies aber genau die Erfahrung ist, die ich für meine „Selbsterkenntnis“ brauche. Wir können natürlich davon ausgehen, dass wir alle Erfahrungen „als Seele gewollt haben“, denn sonst hätten wir sie nicht 🙂 Solche Erfahrungen lasse sich natürlich nicht „wegbeten“. Mit Hilfe unserer Gebete lernen wir, diese Erfahrungen zu verstehen, um dann – mit Gottes Hilfe – die Kraft zu finden, sie anschliessend zu verändern.

Kann ich für andere beten?

Was ist nun mit Gebeten für andere? Wann werden die erfüllt? Ein Gebet für andere ist wie ein Blanko Scheck. Wir schicken dem anderen unsere Liebe, unsere Energie. Was der andere damit macht (wie bei einem Blanko Scheck) ist seine/ihre Sache. Der, für den wir beten, kann diese Energie benutzen, um Klarheit zu finden, neue Entscheidungen zu treffen … oder eben nicht. Es ist nicht unsere Aufgabe andere „manipulieren“ zu wollen. Wir können unsere Liebe und unsere Gebete nur anbieten; was der andere damit macht, ist seine Sache.

Ich bete in der Regel nicht um einen speziellen Ausgang irgendeiner Herausforderung, denn ich kann ja schliesslich nicht wissen, was denn das „Beste“ für jemanden ist. Ich schicke nur meine Liebe, wie einen Blanko Scheck … und lasse alle Vorstellungen, was damit passieren soll, los.

Unsere Seelen kennen sich, auch wenn wir uns „im Körper“ noch nicht getroffen haben. Wenn ich für andere bete, dann flüstere ich deren Namen, fühle die Liebe in meinem Herzen und weiss, dass diese Energie für denjenigen zur Verfügung steht … wenn er es denn möchte. Und ich weiss auch, dass nichts im Universum passiert, dass nicht im Einklang mit Gott steht. Mögen wir in unseren Gebeten lernen, unsere Herzen für andere zu öffnen.

Gemeinsame Gebete haben eine groessere Kraft. Fuer die, die sich angesprochen fuehlen:

Ein tägliches Gebet für die Welt

Himmlischer Vater, himmlische Mutter, wir fuehlen in uns die starke Liebe fuer alles was lebt und danken dir, dass diese Liebe allen zur Verfuegung steht. Moegen wir Klarheit, Weisheit und die unendliche Liebe der Welt fuehlen, erleben und weitergeben.

Amen.

Mitteleuropaeische Zeit 21.00 Uhr

USA 12.00 Uhr mittags

PS. Bitte keine Schuldgefuehle, wenn wir einige Tage vergessen sollten oder zu anderen Zeiten daran denken und dann beten. Wann immer wir uns daran erinnern, wann immer wir beten, es ist ein Geschenk das voller Dankbarkeit ankommt.


Einige Gebete

Vater unser

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name
Dein Reich komme
Dein Wille geschehe
Wie im Himmel so auf Erden
Unser tägliches Brot gibst du heute
Und vergib uns unsere Schuld
Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern
Und führe uns nicht in Versuchung
Sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen.

Das „Vater unser“. Ein Gebet, das zu häufig zu hastig gesprochen wird. Einer meiner Lehrer forderte uns auf, dieses Gebet so zu sprechen, als ob wir es meinen würden. Wir brauchten alle eine lange Zeit dafür und viele von uns weinten. Ich auch.


Vollständig sein

Himmlischer Vater, himmlische Mutter,

mit dem nächsten Atemzug bringe ich mich vollständig in mich zurück. Alles, was nicht meines ist, darf nicht bleiben. Amen.

Dies ist ein Gebet, dass uns dann nützlich ist, wenn wir uns zu sehr fragmentiert haben. Ein Teil ist im Büro, ein anderer im Leben unserer Kinder, wieder ein anderer bei den Nachbarn usw. Wann immer ich dieses Gebet spreche, fühle ich mich wieder komplett.


Frieden oder Freude

Lieber Gott,

bitte hilf mir, nur das zu tun, was mir entweder Frieden oder Freude bringt. Amen.

Ein Gebet von meinem Lehrer Zarathustra. Über Jahre hing es bei mir am Computer, neben meinem Bett und an meinem Hausaltar. Es erinnert mich immer wieder daran, wie wichtig es ist, sein Leben aufmerksam zu verbringen. Was ist wirklich wichtig?


Gebet für Andere

Himmlischer Vater, himmlische Mutter,

ich bete mit aller Liebe und Demut für _______________. Ich vertraue darauf, dass ihr/sein Weg in die Richtung geht, die sich ihre/seine Seele ausgesucht hat. Möge sie/er deine Liebe fühlen und erkennen, dass  wir als Seelen unendlich sind. Ich wünsche ihnen aus tiefstem Herzen Liebe, Weisheit, Kraft und Frieden. Amen.

Wenn wir für jemanden beten, dann ist es so, als ob wir einen Blankoscheck verschicken. Was der andere damit anfängt, ist seine Sache. Natürlich weiß ich auch nicht, was für den anderen „am besten“ ist und so bete ich nie für einen bestimmten Ausgang, sondern immer dafür, dass die Sehnsucht der Seele erfüllt wird.


Ungesunde Beziehungen

Lieber Gott,

bitte trenne alle zwischenmenschlichen Beziehungen, die nicht göttlicher Natur sind und schicke sie dem Sender zurück. Amen.

Manchmal erlauben wir anderen, sich bei uns anzuhängen. Nicht alles, was da dranhängt, ist zu unserem und deren Vorteil. Natürlich sind wir alle göttlicher Natur; in diesem Zusammenhang geht es mehr um die Persönlichkeit als um die Seele der anderen Person. Dies ist auch ein Gebet, dass wir im Namen unserer Kinder sprechen dürfen. Ich spreche es sehr selten und nie mit einer bestimmten Vorstellung, wer denn von mir getrennt werden soll. Ich vertraue darauf, dass mein himmlischer Vater und meine himmlische Mutter das schon weiß.


Nicht Recht haben

Liebe Engel,

bitte helft mir heute bei der Erkenntnis, dass ich nicht immer Recht haben muss. Amen.

Ich hatte früher immer Recht … und wenn ich nicht Recht hatte, so sollte es doch wenigstens so aussehen. Dieses Gebet hat mir damals geholfen, entspannter mit meinen Mitmenschen umzugehen, und es hat mich die Anfänge von Demut gelehrt.


Gottes Augen

Meine Engel,
bitte helft mir, dass ich die Welt durch Gottes Augen sehen kann. Amen.

Ebenfalls eines meiner Lieblingsgebete, wenn ich mal wieder merke, dass sich der eine oder andere rechthaberische Zug einschleichen will…


Vergebung

Himmlischer Vater, himmlische Mutter,

aus tiefstem Herzen möchte ich ___________  vergeben. Ich verstehe, dass sie es nicht besser gewusst haben und bedanke mich für die Heilung. Amen.

Vergeben ist nicht einfach. Und wenn Sie noch nicht vergeben können, dann gibt es immer die Möglichkeit, dafür zu beten, es vielleicht später tun zu können: „Ich wünsche mir aus tiefstem Herzen vergeben zu können.“

Vergeben heißt übrigens nicht, die Person unbedingt wieder in sein Leben zurückzulassen. Wenn wir uns damit in irgendeine Gefahr begeben, dann wäre das sehr unklug. Außerdem braucht es häufig einfach Zeit, damit der andere seine Angewohnheiten auch wirklich ablegen kann … das schafft man selten von Montag auf Dienstag.

Jede Lehre ist immer für beide da, und deswegen ist es auch sehr nützlich, „seinen Teil“ dieser Herausforderung genauestens zu betrachten: Was habe ich getan, oder was habe ich nicht getan, damit diese Situation so entstanden ist? Ich wünsche Ihnen und allen Beteiligten von Herzen, dass dieser Schmerz Sie nicht mehr belastet.